Mit oder ohne. With or without.

IMG_20210214_135243[1]


Mit den Titeln zu Bildern ist das so eine Sache. Im Grunde genommen, bedarf es gar keines Titels. Und doch kann er, der Titel, eine Spur legen, die im Bild weiterverfolgt werden kann. Auch wenn über ein Bild gesprochen (geschrieben) wird, ist der dazugehörige Titel hilfreich, um sich darüber auszutauschen, denn mitunter kann es ansonsten sehr kompliziert werden. In etwa so könnte dann eine Konversation so lauten:

„Wie gefällt dir das Picasso-Bild mit der Taube?

„Welches meinst du?“

„Na, das mit dem Kind.“

„Mit welchem Kind? Das mit dem Harlekin oder das mit dem Mädchen?“

Das mit dem Mächen. Das mit dem Harlekin, das gibts ja gar keine Taube.“

„Ach ja, stimmt, Es gibt aber auch noch andere Bilder mit einer Taube von ihm.“

“ Mhm. Die Taube mit dem Regenbogen. Die Tauben II.,  Die Taube im Flug. Friedenstaube.“

Also schon ganz hilfreich, so ein Bildtitel.

Doch nun zu meinem Bild, das ich hier zeige.

Dieses Bild ist schon vor etlichen Jahren entstanden, ich weiß gar nicht mehr genau, wann ich es gemalt habe. (Vielleicht sollte ich mir doch angewöhnen zu datieren :)) , aber was bedeuten schon Zahlen in diesem Zusammenhang? Sie können wenig bis gar nichts aussagen. Generell aber auch das Gegeneil: Immense Bedeutung erlangen. Wir erleben es ja gerade. Zahlen können mächtige Werkzeuge sein. Für Manipulationen jeglicher Art. 🤥

Und ja, ich weiß, der Körper der Kuh passt nicht wirklich. Zu dünn, ohne Beine …  egal, ich mag das Bild dennoch. Poesie des Unperfekten. 

Ach so: Mein Bild ist ohne. Ohne Titel. :)) Kann sich aber ändern.

Der Ausschnitt mit dem Kuhkopf entstammt einem Gemälde, von dem ich leider auch nicht mehr weiß, wer es gemalt hat. Falls du liebe Leserin, lieber Leser eine Ahnung  haben solltest, aus welchem Gemälde dieser Ausschnitt stammen könnte, lass es mich doch bitte im Kommentar wissen. Danke! 

Kuh

 


Short summary in English:
Does a picture need a title?
Basically not, because the image stands for itself.  In this article I come to the conclusion that image titles can be quite helpful when talking/writing about an image.

Picasso, for example, has many paintings and drawings with pigeons. Which painting exactly we mean when we talk about a certain Picasso painting with doves, the corresponding picture title can be very helpful.

My painting, which I show here, does not have a title yet. (But that can change.)
The cow in this picture is not painted correctly. No legs, too thin body, yet I like this picture very much. There is a beauty of the imperfect.

Schönes Wochenende! Have a nice weekend

 

13 Gedanken zu “Mit oder ohne. With or without.

  1. Liebe Beate.
    Es heißt „Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar“ und entsprechend hat jeder einen ganz eigenen Blick auf ein Gemälde oder auch andere Kunstwerke.
    Dein Bild hier ist sehr schön geworden und lässt der eigenen Fantasie Spielraum.
    In einem Malkurs arbeiteten wir auch mit Ausschnitten aus irgendwelchen Bildern, die wir irgendwie ins Gemälde integrierten.
    Von wem oder was auch immer diese Kuh stammt, hast du es sehr schön im Bild integriert!😊
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch ein richtig schönes Wochenende 🌞🍀💖🌷

    Gefällt 3 Personen

    1. Liebe Hanne, danke dir ❣️😍
      Jetzt hast du mich neugierig gemacht auf deine Malerei und so bin ich direkt auf deine Webseite gegangen, aber da habe ich nix in der Richtung gefunden (keine Schlagworte oder eine Seite dazu). Gibt es auf deinem Blog Malerei von dir zu sehen?
      Liebe Grüße zurück! 🤗❤️😊

      Gefällt 2 Personen

      1. Meine Malereien aus diesem Kurs, den ich fast zwei Jahre lang besuchte sind alle, zumeist nicht ganz fertig gestellt in einer großen Mappe verstaut und was mir dann doch einigermaßen gefiel, hängt an den Wänden im Treppenaufgang bei uns. Weil meine Schwester wirklich ganz fantastische Bilder malt, versuchte auch ich mich einfach mal an dieser Kunst und stellte fest, dass es nicht wirklich meine Begabung ist. Dafür arbeite ich sehr gerne mit Ton und entsprechend schöne Töpferarbeiten stehen auch bei mir zu Hause. Aber einen Blog oder Beitrag darüber möchte ich einfach vom Gefühl her nicht machen, liebe Beate und ist ja auch gut so. 😉💖❤️🌷
        Liebs Grüßle

        Gefällt 1 Person

  2. mybrokenline

    This is a lovely piece! There’s no such thing as imperfection in art, by the way. I don’t know what you would call this sketch, but I’d like to name it „Cow’s dream“ for myself. Beautiful.

    Gefällt 2 Personen

  3. You know that nursery rhyme?
    Hey diddle, diddle!
    The cat and the fiddle,
    The cow jumped over the moon;
    The little dog laughed
    To see such sport,
    And the dish ran away with the spoon.
    So my caption would be: Over the moon. 🙂

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.