Der eigene Schüler sein.

IMG_20210523_111915[1]

Philosophisches Denken in der Kunst

 „Für seine ästhetische Wissenschaft entwickelt er sensualistische Konzepte. Er legt Wert auf eigenständiges Denken und lehnt es ab Autoritäten zu folgen. Er möchte nur Schüler seiner eigenen Erfahrung sein; mit anderen Worten, er möchte seinen eigenen Wahrnehmungen trauen, um auf diese Weise der Wirklichkeit näher zu kommen, als die scholastischen Philosophen bisher.“ (wörtlich übernommen aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Philosoph)

Wer hier mit „er“ gemeint ist? Leonardo da Vinci.

Ich kann dieser Denkweise viel abgewinnen.


ENGLISH:

Philosophical thinking in art

„For his aesthetic science he develops sensualistic concepts. He values independent thought and refuses to follow authority. He wants to be a student only of his own experience; in other words, he wants to trust his own perceptions in order to come closer to reality in this way than scholastic philosophers have done so far.“ (taken verbatim from: https://de.wikipedia.org/wiki/Philosoph)

Who is meant here by „he“? Leonardo da Vinci.

 

This way of thinking is close to me.

 


Schönen Sonntag! Have a beautiful Sunday!

… und dazu eine Katze, …

 

Katze
Tuschmalerei

 

„Das Leben und dazu eine Katze, das ergibt eine unglaubliche Summe, ich schwör’s euch!“

Rainer Maria Rilke

„Life and a cat, that makes an incredible sum, I swear to you!“

***